Dreiteilige Ladefix Laderampen kommen zum Einsatz, wenn im Trägerfahrzeug die lichte Türhöhe für den Einbau einer ausreichend langen, zweiteiligen Faltrampe nicht ausreichend ist.


Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

ProK2-186
 

Die Variante "K2" ist ein loses, anlegbares drittes Tafelteil zur Rampenverlängerung um 125 cm. Die Verlängerung "ProK2" ist für alle Rampenbreiten und alle angebotenen Tragkräfte der Profibaureihe erhältlich. Da sie nicht dauerhaft mit der Basisrampe verbunden ist, kann sie je nach Bedarf hinzugefügt werden oder auch nicht. Die zweiteilige Rampe ist also wahlweise zweiteilig oder dreiteilig, mit angefügtem drittem Tafelteil, verwendbar.

[zu "ProK2"]

ProK3-186

 Bei Basisrampen bis 95 cm Breite und bei einer erforderlicher Tragkraft bis 600 kg ist die Variante "K3" (ausklappbares, drittes Tafelteil) meist die ideale Lösung. Die zweiteilige Basisrampe wird durch einfaches ausklappen um 80 cm verlängert. Das dritte Tafelteil ist dauerhaft mit der zweiteiligen Basisrampe verbunden. Somit ist es jetzt also eine dreiteilige Faltrampe. Das ist zwar praktischer als das Anlegen des dritten Tafelteiles, hat aber auch Nachteile.

[zu "ProK3"]

Weiter im zum anlegbaren dritten Tafelteil "ProK2"

 

   
© Ladefix 2018 - Alle Rechte vorbehalten